Franz-Mehring-Bibliothek

Entität, LCA_000005147
Gründung: 27. Februar 1946 in Berlin
Identifikation Person/Körperschaft: ja
NS-verfolgt: Nein
Eigentümer: nein
GND: http://d-nb.info/gnd/1106392140
Notiz: "Angesichts der großen Kriegs- und Verlagerungsverluste der Stadt- und Ratsbibliothek veranlaßte der Berliner Stadtrat für Volksbildung Otto Winzer (1902-1975) die Gründung einer besonderen politischen Bibliothek, die aus den im Ermeler-Haus befindlichen Bergungsbeständen so schnell wie möglich zusammengestellt und eröffnet werden sollte. Zum hundertsten Geburtstag von Franz Mehring am 27. Februar 1946 wurde die Bibliothek der Öffentlichkeit übergeben. Sie erhielt den Namen Franz Mehrings, ohne aber von dessen Bibliothek etwas zu besitzen. Die Mehring-Bibliothek wurde als weitgehend selbständige Abteilung der Ratsbibliothek angegliedert und 1950 in die Berliner Stadtbibliothek überführt. Zum Sammelgebiet dieser Bibliothek gehörten die Gesellschaftswissenschaften, wobei der Schwerpunkt auf der Geschichte der internationalen und deutschen Arbeiterbewegung lag. Der Bestand der Bibliothek wurde nicht nur durch aktuelle Literatur und antiquarische Käufe vermehrt, sondern vor allem durch Zuführungen aus herrenlos gewordenen Bibliotheken in großem Umfang ergänzt.

Der weitere Ausbau dieser Sammlung wurde 1967 eingestellt und die Bibliothek 1968 in die Sondersammlungen der Berliner Stadtbibliothek übernommen. Von 1982 bis 1988 erfolgte eine grundlegende Profilierung. Es wurden alle nach 1945 erschienenen Titel ausgesondert und an die Stadt- und Ratsbibliothek abgegeben. Inhaltlich wurde die Sammlung auf folgende Gebiete beschränkt: Geschichte der Parteien, der Gewerkschaften, der Sozialen Frage, der internationalen und der deutschen Arbeiterbewegung, der Frauenfrage, des Judentums und der Freimaurerei. Von 2129 Titeln entfallen 3 deutsche auf das 18. Jh, 1137 (1112 deutsche, 12 französische, 5 englische, ein italienischer, ein niederländischer, 6 polnische) auf das 19. Jh. 989 Titel (968 deutsche, ein lateinischer, 6 französische, 9 englische, ein niederländischer, 3 polnische, ein russischer) sind ohne Jahresangabe."

Quelle: Handbuch der historischen Buchbestände in Deutschland. Digitalisiert von Günter Kükenshöner. Hrsg. von Bernhard Fabian. Hildesheim: Olms Neue Medien 2003.
Verwandte Personen/Körperschaften
Ratsbibliothek (Berlin, Ost) ()
Berliner Stadtbibliothek ()
Bergungsstelle 082, Bibliothek der Berliner Gaswerke ()
Wird geladen...